O nama – ger

Zurich 1. September 1997. Eigentlich ein ganz normaler Tag im Friih-Herbst. Doch fur eine kleine, eingeweihte Gruppe mit Insider Informationen, ein Spezieller. Im Innern der Fraumlinster Post Zurich befanden sich mehr ats 70.000.000.- CHF, auf dem Weg in die National-Bank.
FOrrf junge Manner, die dank einem raffinierten Plan das scheinbar unmogliche moglich machen und denen es gelingen sollte, innerhalb von 4 Minuten 53.000.000.- CHF mitgehen zu lassen. Funf junge Manner, die danach sogar vom legendaren Postrauber Ronnie Biggs Lob und Gratulation fur diesen mutigen Raub erhalten wurden. Das Gluck dauerte aber nicht Lange denn die Rauber hatten am Tatort Fingerabdrucke zuriickgetassen und sie wurden alle gefasst. Der Fall ist aufgeklart und die Tater haben ihre Strafen abgesessen. Das meiste Geld wurde gefunden aber bis heute werden immer noch rund 27.000.000.- CHF vermisst.